Lexikon

Definition – Warmmiete / warme Miete

Kaltmiete? Warmmiete? Wo genau liegt denn nun der Unterschied?

Unter der warmen Miete versteht man den Mietpreis einer Wohnung, oder eines Hauses plus die Kosten für Wasser, Strom, Fernseh und weitere anfallende monatliche Kosten. Die warme Miete (Miete warm / Warmmiete) gibt also die gesamten Kosten an, die sich monatlich für Ihr Haus oder Ihre ergeben. Die Nebenkosten sind bereits mit eingerechnet. Es gibt also keinerlei versteckte Kosten.

Wenn Sie nun also ein Angebot mit ausgeschriebener Warmmiete (warme Miete / Miete warm) finden, brauchen Sie sich keine Sorgen über zusätzlich enstehende Kosten machen. Derartige finden Sie hier:

ImmobilienScout24 - Immobilie suchen, Wohnung, Haus, Grundstück mieten

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.