Ein schönes Bad soll zum Verweilen einladen

Das Bad soll einladend wirken und auch sein. Ein schön anzusehendes Bad nützt nichts, wenn seine Armaturen, das Waschbecken, oder die Toiletteneinrichtung unbequem sind, oder schwierig in ihrer Handhabung sind. Von der Wandfliese bis zur Bodenfliese, vom Wasserhahn am Waschbecken, bis hin zur Beleuchtung: Alles muss zueinander passen und aufeinander abgestimmt sein. So wird das Bad zum absoluten Eyecatcher sowie einer Weiness-Oase der Wohnung.

Raumeinteilung und Beleuchtung sind wichtig

Ein schönes Bad kann auf ganz unterschiedliche Art und Weise so richtig in Szene gesetzt werden. Zunächst sollte man sich überlegen, wie das Bad generell gestaltet werden soll. Wird es neu angelegt, oder solle es renoviert und saniert werden? Soll eine Dusche integriert werden, oder doch eher eine Badewanne, oder sogar beides? Soll die Dusche ebenerdig angelegt werden, oder doch eher zum Einsteigen. Welche Bodenfliesen eignen sich auf dem jeweiligen Untergrund besonders gut. Muss noch ein Estrich verlegt und gegossen werden, oder kann der Unterboden so bleiben?

Fragen über Fragen, die man sich im Vorfeld auf jeden Fall durch den Kopf gehen lassen muss, bevor es losgeht. Raumaufteilung und natürlich das Material sind die entscheidenden Elemente und selbstverständlich die richtige Farbauswahl.

Bei dunklen Farben an Helligkeit im Bad denken

Ist die Grundfarbe des Bades dunkel, ins Graue gehend, oder dunkelbraun, wird eine besonders gute Beleuchtung benötigt. Ist das Bad durchgehend hell, so können farbliche Akzente mit Badevorlegern und Handtüchern gesetzt werden. Gerade bei der Planung oder der Sanierung sowie des Bades spielen diese Überlegungen eine wichtige Rolle. Bei den Wandfliesen gibt es ebenfalls viele Möglichkeiten, selbst die Wände so richtig in Szene zu setzen. Mit Bordüren beispielsweise. Sie setzen ganz dezent und dennoch gut sichtbar noch einmal Akzente ins Bad.

Gute Qualität ist wichtig

Bei der Auswahl der Böden und der Fliesen für die Wände im Bad, sollte man unbedingt auf entsprechende Qualität achten. Nicht nur Farbtöne und leichte Farbnuancen können das Bad schon in einem ganz anderen Licht erstrahlen lassen. Härtegrad und Oberflächenstruktur sind bei der Fliesenwahl ganz entscheidend. Am besten man schaut sich bei Bad-Profis wie beispielsweise unter www.bodenmanufaktur-muenchen.de/badrenovierung in aller Ruhe mal um und entscheidet sich dann erst für das richtige Bad-Equipment. Denn das fertige Bad sollte mehr als nur ein paar Jahre im glänzenden Zustand sein und nicht schon nach einigen Jahren erste Verschleißerscheinung aufzeigen.

Natürliche Materialien machen die Optik

Bäder, die mit Fliesen aus Naturstein ausgestattet sind, strahlen ein ganz besonderes, natürliches Ambiente aus. Ob Fliesen aus Granit, Traventin, Schiefer oder Marmor, diese Natursteine verlegen dem Bad erst seinen glänzenden Auftritt. Allerdings sollte man insbesondere bei einer Renovierung des Bades darauf achten, dass der Untergrund des Bades eine ganz wichtige Rolle spielt. Bäder mit Naturstein erfordern eine besondere Erfahrung im Bereich der Untergrundvorbereitung und der Verlegung. Hier dürfen zum Beispiel nur ganz bestimmte Kleber verwendet werden. Das Gleiche gilt auch für die speziellen Fugenmassen sowie die Grundierung. Natursteinfliesen verlegen zu lassen und auch die Wände mit diesen außergewöhnlichen Materialien fliesen zu lassen, sollte man dem Fachmann überlassen. Die benötigten Materialien zur Verarbeitung können so auf das jeweilige Natursteinprodukt abgestimmt werden.

Foto: yeyen1/Photodune

Über den Autor admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.