Allgemein Einrichtung Immobilien

Eine vorausschauende Anschaffung von Türen und Fenstern zahlt sich aus

Wenn es darum geht, sein Eigenheim, oder auch sein Bürogebäude oder dergleichen, grundlegend zu renovieren und zu sanieren und dabei ganz neu und mit den modernsten Techniken auszustatten, so ist dies für die meisten Menschen ein bedeutendes Vorhaben, das Einfluss auf die nächsten Jahre oder Jahrzehnte ihres Lebens haben wird. Noch wichtiger ist natürlich der Bau eines ganz neuen Hauses, da hier neben dem Grundriss auch die genaue Ausstattung entschieden werden muss. Eine größere Modernisierung kann in der Regel die nächsten 25 – 40 Jahre meistern, ohne dass weitere größere Maßnahmen fällig werden – eine Zeit, in der der Wohnkomfort nicht zu kurz kommen sollte. Deshalb lohnt es sich, die momentan effizientesten Lösungen auf dem Markt zu erkennen und zu erwerben. Am besten ist es, sich für jedes einzelne Zimmer Gedanken zu machen und die dort einzusetzenden und genau zu planen.

Wie man die Fenster auswählt

Bei Fenstern etwa sind Doppelverglasungen momentan sehr bliebt, da sie den Eindruck einer „modernen“ Verglasung erwecken – allerdings sollten Sie nicht zu schnell zugreifen. Es macht in der Regel mehr Sinn, für jedes Zimmer anhand der späteren Nutzung und Zwecke eine eigene Fensterart herauszustellen und diese mit dafür geeigneten Eigenschaften wie etwa dem passenden Grad der Dämmung und der Dicke der Verglasung auszustatten. Bei der Küche, dem Wohnzimmer oder dem Bad ist eine Geräuschdämmung oft nicht notwendig; in Schlafzimmern empfiehlt sich eine geräuschdämmende Verglasung dagegen. Oft müssen Sie aber nach Ihren Vorlieben entscheiden und natürlich auch nach der Umgebung des Hauses. Wenn Sie an einer gut befahrenen Straße wohnen und abends ein ungestörtes Bad genießen wollen, empfiehlt sich möglicherweise eine Geräuschdämmung fürs Bad.

Was man bei der Türwahl beachten sollte

Auch bei den Türen ist es wichtig, nach dieser Art von Kriterien zu entscheiden. Anders noch als Fenster, sollen Türen die Bereiche im Haus verbinden und nach Bedarf auch abtrennen, was den betrifft. Die Tür zur Küche benötigt meist keine Schalldämmung; es kann sogar wichtig sein, dass der Schall hindurch gelangt, etwa um andere Personen zu rufen. Dahingegen kann es bei Wohnzimmertüren unter Umständen wichtig sein, die zu dämmen, da Sie dort sicher oft sitzen und ungestört entspannen wollen. Bei Badezimmertüren ist es wichtig, dass sie die resistent gegenüber längerer hoher Raumfeuchte und schwankenden Temperaturen sind.

Die Thematik der Haustüren

Etwas anders noch sieht die Thematik bei Haustüren aus. Bei denen nämlich ist neben einer guten und einem komfortablen Schloss-System vor allem die Sicherheit von zentraler Bedeutung. Außerdem bilden die Haustüren den Eingang zum Haus, weshalb auch die optische Erscheinung nicht vernachlässigt werden sollte. Es schadet nichts, verschiedene Hersteller zu vergleichen – wenn das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt, sollte man einen teuren Preis in Kauf nehmen.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.