Flexible Lagerlösungen für logistische Tätige Unternehmen

Egal ob Lagerhallen, Industriehallen, oder Investmentobjekte. Geht es um die richtige Fläche für unterschiedliche Lagerbedürfnisse, stößt man im Internet auf unzählige Angebote. Die richtige Wahl fällt oft schwer. Gerade wenn man an Anbieter gerät, die eine mangelhafte bis schlechte Beratung bieten ist der Leihe überfordert.

Bei der Wahl des richtigen Objekts gilt es eine Vielzahl von Dingen zu beachten, um nachher nicht auf Kosten sitzenzubleiben, die man sich im Vorhinein hätte sparen können. Im Folgenden soll kurz darauf eingegangen werden, worauf bei der Auswahl des richtigen Lagerobjekts geachtet werden sollte.

Egal ob es sich dabei um Lagerflächen wie Selfstorage-Flächen, Flächen von einigen hundert Quadratmetern oder aber um Areale von mehreren tausend Quadratmetern handelt: vor allem müssen die Bedingungen am jeweiligen Standort passen.

Standort und Flexibilität

Der Standort sollte gut an das Fernverkehrsnetz angeschlossen sein. Eine Lagerhalle abseits jedweder Autobahn macht in den meisten Fällen keinen Sinn. Je nach Bedürfnis kann es auch notwendig sein, den Standort nahe eines Hafens oder Flughafens zu wählen. Lieferketten sind immer mit Termingeschäften verbunden und Zeit ist bekanntlich Geld.

Lagerung ist einer der wichtigsten Faktoren in der Güterkette. Oft lagern Waren mit sehr hohem Warenwert ein und die Bedingungen im jeweiligen Lager dürfen nicht dazu führen, dass die Ware Schaden nimmt. Aus diesem Grund sind höchste Qualitätsansprüche an die Lagerobjekte zu stellen.

Auch kommt es auch immer mal wieder vor, dass kurzfristig Lagerflächen oder Hallen angemietet werden müssen. In einem solchen Fall kommt es auf einen zuverlässigen, flexiblen Partner an, der in der Lage ist, verschiedene passende Lagerobjekte anbieten zu können. Oft macht es auch Sinn gleich in mehreren Bundesländern nach geeigneten Objekten Ausschau zu halten, da die Fernverkehrsanbindung unter Umständen in einigen hundert Kilometern Radius deutlich besser oder schlechter für den jeweiligen Bedarf ist.

Kompetente Beratung

Gerade wenn etwa kurzfristig neue Lagerbestände aufgenommen oder umdisponiert werden müssen, kommt es auf Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit an wenn man Lagerflächen mieten möchte. Aus diesem Grund sollte man sich nur an erfahrene Unternehmen wenden, denn es muss auch gewährleistet werden, dass sich die Lagerhallen in einem ordnungsgemäßen Zustand befinden. Erfahrene Unternehmen in Sachen Lagerflächenvermietung/Verkauf verstehen sich heutzutage als Immobiliendienstleister, die in allen Bereichen der Immobilienbewertung kompetent beraten können. Professionelle Lagerobjektvermittler finden zu jedem erdenklichen Einsatzzweck eine maßgeschneiderte Lösung.

Der große Vorteil solcher Unternehmen ist ihr Netzwerk. Im Prinzip können solche Unternehmen auf große Datenbanken zurückgreifen und Interessenten haben die Möglichkeit aus einem ständig wechselnden Pool von Objekten zu wählen. Immobilien und Grundstücksbesitzer haben wiederum die Möglichkeit diesen Unternehmen ihre Objekte anzubieten um potentielle Mieter zu finden. Im Prinzip erfüllt ein solches Unternehmen schlicht Makleraufgaben. Anders wäre die nötige Koordination überhaupt nicht machbar.

Für Immobilienbesitzer

Lagerimmobiliendienstleister können wie bereits erwähnt ebenfalls dabei helfen, Eine geeignete Immobilie als mögliches Lagerobjekt in ihr Portfolio aufzunehmen. So profitieren Immobilienbesitzer von den vielfältigen Geschäftsbeziehungen der Firma und finden so leichter einen potenziellen langfristigen oder kurzfristigen Mieter. Gerade im Bereich Lagerobjektvermietung hat man größere Chancen einen Mieter zu finden, wenn man seinen Radius nicht nur auf den regionalen Bereich beschränkt sondern sich von überregional erfahrenen Dienstleistern helfen lässt.

Bild: ifong / photodune.net

Über den Autor admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.