Gartenmöbel winterfest machen – Tipps und Tricks

Wenn der Garten im Herbst winterfest gemacht wird, müssen auch die an einem geschützten Ort verstaut werden. Selbst unempfindliche Materialien können Schaden nehmen, wenn sie über lange Zeit der Witterung ausgesetzt sind. Für die Einlagerung von Gartenmöbeln gilt: ein trockener, kühler und sauberer Aufbewahrungsort bietet für alle Materialien die besten Bedingungen.

Gartenmöbel

Für die Einlagerung von Gartenmöbeln eignet sich jeder kühle und trockene Raum. Neben dem Gartenhaus oder einem trockenen Keller können leichte Möbelstücke auch auf einem ausreichend belüfteten Dachboden verstaut werden. Sperrige Gegenstände wie die Gartenbank sollten dabei möglichst weit hinten untergebracht werden, damit der Zugang zu häufig benötigten Dingen nicht verstellt wird. Obwohl Gartenmöbel aus Materialien wie Kunststoff oder Edelstahl eine Überwinterung im Freien in der Regel problemlos überstehen, ist es grundsätzlich ratsam, alle Möbelstücke während der Wintermonate an einem geschützten Ort zu lagern. UV-Strahlung und Schmutz greifen mit der Zeit auch robuste Materialien an, verkürzen ihre Lebensdauer und mindern den Glanz. Vor allem an ungeschützten Kunststoffmöbeln entstehen schnell feine Risse, an denen sich Schmutz festsetzt und die Oberfläche unansehnlich macht. Steht kein geschlossener Raum zur Lagerung zur Verfügung, bietet sich der Gebrauch von Schutzhüllen an.

Trocken und geschützt: die richtige Lagerung


Damit sich an den Gartenmöbeln über den keine Stock- und Schimmelflecken bilden, müssen sie vor der Lagerung gründlich gereinigt und getrocknet werden. Dies gilt insbesondere für natürliche Materialien wie Rattan oder Holz. Auch der Aufbewahrungsraum sollte trocken und kühl, aber frostfrei sein; regelmäßiges Lüften verhindert, dass sich mit der Zeit Feuchtigkeit bildet. Bei Holzmöbeln ist Vorsicht mit hohen Temperaturen und übermäßiger Trockenheit geboten, da hierdurch im Material schnell Risse entstehen und die Oberfläche spröde wird. Bei geölten und lasierten Holzmöbeln bietet es sich außerdem an, direkt nach der Reinigung im Herbst einen neuen Schutzanstrich aufzutragen, da die Gartenmöbel auf diese Weise optimal geschützt eingelagert werden können. Allerdings sollten dabei die Trockenzeiten unbedingt eingehalten werden, bevor die Möbelstücke verstaut werden. Auch Gartenmöbel aus Eisen, die im Freien überwintern, können bei Beschädigungen am Schutzlack rosten. Daher empfiehlt es sich, die Lackierung im Herbst auf Schäden zu überprüfen und gegebenenfalls zu erneuern.

Über den Autor admin

Ein Kommentar zu “Gartenmöbel winterfest machen – Tipps und Tricks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.