Geldanlage Immobilien – Zukunftssicher?

Die aktuell turbolenten Zeiten sorgen nicht nur an der Börse für Unsicherheiten. Auch andere Segmenet, wie zum Beispiel der Immobilienmarkt sind von den aktuellen geschehnissen betroffen und reagieren nervös. So lassen sich momentan aufgrund der Suche nach einer sicherern fast von alleine verkaufen.

Nicht erst seit der Finanzkrise 2008 sind Immobilien und Wohnung als Geldanlage aus der Sicht von Anlegern gestiegen. Hierbei sind vor allem Wohnimmobilien interessant, die zudem noch Einnahmen aus Mieteinkünften erzielen. Oft lässt sich hier das Geld nicht nur sicher anlegen, sondern zudem auch noch profitable vermehren. Profitieren kann man hier vor allem durch die niedrigen Zinsen, die nach der Immobilienkrise 2006 gesetzt wurden und heute immer noch aktiv sind. Wie erfolgreich diese Art der Geldanlage ist, zeigen diverse Studien. So sind die Werte der gekauften Immobilien im letzten Jahr durchschnittlich um mehr als 20% gestiegen – Und das nicht nur durch die steigende Nachfrage begründet. Besonders gefragt sind momentan Villen in Deutschland.

Auch das führende Immobilienportal ImmobilienScout24 bestätigt diesen Trend. Nach Angeben des Unternehmens sind sowohl die Preise für ältere Immobilien, als auch die für neubauten in den letzten Jahren deutlich angestiegen. Neue Bauten haben demnach etwa 4,2 Prozent an Preis zugenommen,  ältere etwa 2%.

Dass auch bei der Geldanlage Immobilien keine hundertprozentige Sicherheit gegeben ist sollte aber spätestens seit der Immobilienkrise 2006 in Amerika deutlich geworden sein. Hier haben die Immobilien innerhalb weniger Wochen fast 50%  an Wert verloren.

Über den Autor admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.