LED-Technik verdrängt die klassische Glühbirne im Heimbereich

In den vergangenen Jahren hat sich auf dem Leuchtmittelmarkt einiges verändert.  Die altbewährte wurde im Zuge von EU Reglementierungen vom Markt genommen und andere Leucht – Techniken sind mittlerweile so erschwinglich geworden, dass sie Einzug auf den Verbrauchermarkt erhalten haben. Allen voran die LED Lampe.

Noch vor einigen wenigen Jahren war die LED Technik vor allem im Bereich Reklame oder Hifi-Geräten zu Hause. Die Weiterentwicklungen haben dazu geführt, dass LED Lampen mittlerweile in den unterschiedlichsten Farbtönen überall für behagliches Licht sorgen. Egal ob als Strahler für den Heimwerkerbedarf oder als Leuchte für moderne Wohnzimmerlampen, aktuelle Automobiltypen setzen ebenfalls voll und ganz auf LED Technik. Warum ist das so?

Die Vorteile welche LED-Leuchten gegenüber herkömmlichen Glühbirnen haben und dazu geführt haben, dass diese schon fast vom Markt verdrängt wurden, sind Folgende:

  • höhere Lebensdauer
  • niedriger Stromverbrauch
  • sofortiges Licht nach einschalten
  • stufenlose Dimmbarkeit
  • kleinste Abmessungen und
  • hohe Farbsättigung.

Es ist heute wie bereits erwähnt möglich, für nahezu jeden Einsatzzweck das richtige Licht auch in LED-Ausführung zu bekommen. Dies bringt enormes Energie- und Geldeinsparungspotential mit sich. Man muss nur an große Unternehmen denken, die ihren Strombedarf durch die Umrüstung auf LED dauerhaft um fast die Hälfte senken können.

Städte rüsten um

Mittlerweile haben neben großen Unternehmen auch Städte und Kommunen das enorme Sparpotential der LED Leuchten erkannt und rüsten nach und nach um. Nicht etwa nur im Rathaus oder in anderen öffentlichen Gebäuden, sondern vor allem die Straßenbeleuchtung. Dabei ist es den finanziell oft klammen Kommunen nicht möglich, die gesamte Straßenbeleuchtung in einem Zug auszutauschen. Doch müssen Lampen erneuert werden, kommen meist neue LED-Leuchten zum Einsatz.

Bei einer Energieeinsparung von ca. 44 %, bei einer LED-Leuchte mit der gleichen Leuchtkraft wie eine herkömmliche 80 Watt Straßenlaterne, hat sich die Anschaffung schon nach einigen Jahren komplett amortisiert.

Sparpotential für Privatpersonen

Genauso kann man als Privatperson seine Stromkosten dauerhaft senken indem man seine bisherigen Lampen durch LED Leuchten ersetzt. Die heute noch weit verbreiteten Energiesparlampen sind entgegen der weitläufigen Meinung alles andere als vorteilhaft. Einerseits ist das Licht der in entsprechender Watt-zahl erhältlichen Modelle im Gegensatz zu alten Glühbirnen alles andere als behaglich und meist zu schwach, andererseits enthalten sie giftige Gase, die bei einem eventuellen zu-Bruch-Gehen ernsthafte gesundheitliche Schäden verursachen können.

Bei der Auswahl einer geeigneten LED Leuchte für den Innenbereich ist es unumgänglich, sich entweder in einem gut sortierten Baumarkt oder aber im Lampenfachhandel beraten zu lasen und sich vor Ort ein Bild von der Lichtqualität zu machen.

Anwendungsbeispiele

Aufgrund ihrer Bauform und der standardisierten Lampenfassung lassen sich LED-Leuchten wie bereits erwähnt in nahezu alle Lampen einsetzen. Vielleicht kann man seinem Wohnzimmer im Zuge des Austauschs gleich noch ein neues Lichtkonzept oder zumindest eine neue Lampe hinzufügen. Es muss nicht immer gleich ein Kronleuchter sein. Eine elegante Lampe ist immer ein Blickfang und wertet jedes Zimmer auf.

Doch auch und gerade im Außenbereich hat die LED-Technik aufgrund ihrer Robustheit und Langlebigkeit ihren Platz verdient. Egal ob Garagenausleuchtung, Garten oder Haustürbeleuchtung: Die Zukunft gehört bis auf weiteres der LED-Lampe.

Bild: © stockphoto-graf – Fotolia

Über den Autor admin

Ein Kommentar zu “LED-Technik verdrängt die klassische Glühbirne im Heimbereich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.