Allgemein News

Mietkosten und Immobilienpreise ziehen 2012 stark an

Nach Einschätzungen des deutschen Mieterbundes und gängigen Forsa-Umfragen werden sowohl die Mietkosten als auch die Immobilienpreise im kommenden Jahr stark anziehen. Grund hierfür ist vor allen Dingen, dass nach einigen schwächeren Jahren die vor allem durch die Immobilienkrise 2008 begründet waren 2011 erstmals wieder ein kleiner Aufschwung zu vermerken war. Dieser Aufschwung wird sich laut Expertenmeinungen im Jahr weiter fortsetzen und deutlich verstärken. Schon 2011 war selbstgenutztes Eigentum so teuer wie nie, seitdem 2003 Richtwerte für diese Nutzung ermittelt werden. Im Vergleich zum letzten Quartal im Jahr 2010 sind die Preise um rund 2,7% gestiegen. Besonders stark gestiegen sind hier die Preise für Eigentumswohnungen. Käufer mussten hier rund 5% mehr investieren.

Niedrige Bauzinsen ein Hauptgrund für die hohe Nachfrage

Der Hauptgrund für die steigenden Immobilienpreise und Mietkosten liegt in den aktuell extrem niedrigen Bauzinsen, welche den Wechsel in die eigenen vier Wände momentan günstiger gestalten denn je. Angesichts der Schuldenkrise werden Immobilien aktuell zudem als relativ sichere angesehen und gewinnen aufgrund der Beruhigung auf dem Immobilienmarkt weiter an Schätzung bei den Anlegern.

Mieter müssen bei Neuverträgen mit deutlichen Preiserhöhungen rechnen

Nach Angaben des Mieterbundchefs Rips müssen Mieter welche sich für einen Neuvertrag in Ballungsräumen oder anderen kritischen Wohnungsmärkten interessieren mit besonders starken Preisveränderungen rechnen. Bis zu 30% könnten seiner Ansicht nach auf die Preise des Vorjahres gelegt werden. Auch die Heizkosten werden seinem Empfingen nach wie 2010 und 2011 weiter steigen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.